Literatur

Interessante Bücher zum Thema Pulmonale Hypertonie:

Cor pulmonale - Therapie der pulmonalen Hypertonie
Gröchenig, Ernst

tl_files/daten/Patienten/Literatur/cor_pulmonare.jpg  

Die pulmonale Hypertonie und das Cor pulmonale sind ernsthafte, in ihrer Häufigkeit deutlich unterschätzte Erkrankungen.

Herz, Lunge und Gefässe mit ihren vielfältigen Funktionen spielen eine wichtige Rolle bei der Krankheitsentstehung und im Rahmen von Reparaturvorgängen. Der Autor hat die für das Verständnis wichtigsten anatomischen, physiologischen und pathologischen Besonderheiten dieser drei Organsysteme zusammengefasst. Der Bogen spannt sich von der Atemphysiologie über Herzerkrankungen allgemein bis hin zu Gerinnungsstörungen.

Besonderer Wert wird auf die Darstellung neuer pharmakologischer Ansätze in der Therapie gelegt und diese durch zahlreiche Literaturhinweise untermauert.

Das Buch richtet sich an alle, die mit diesem Krankheitsbild zu tun haben. Hausärzte, Internisten, Pulmologen, Kardiologen, Herz-/Thoraxchirurgen, Radiologen finden alle für sie wichtigen neuen Informationen für die tägliche Praxis. Zahlreiche übersichtliche Graphiken erläutern die komplexen Zusammenhänge.

Medizinstudenten profitieren von der umfassenden Darstellung dieses komplexen Themas, da die meisten internistischen Lehrbücher das Krankheitsbild pulmonale Hypertonie oder Cor pulmonale nur kurz anschneiden.

     

Primary Pulmonary Hypertension

tl_files/daten/Patienten/Literatur/cover_referenzen.jpg   Answers your questions about unexplained elevated blood pressure in the pulmonary artery. This booklet covers the incidence, symptoms, cause, diagnosis, and treatment of the disease. Much of what is known about primary pulmonary hypertension (PPH) stems from the research on patients involved in the Primary Pulmonary Hypertension Patient Registry. Findings from this study as well as information on plans for future research are presented. Practical suggestions are given for patients living with PPH. A resource section and glossary are included.
Information:
     

Pulmonale Hypertonie - Pathophysiologie, allgemeine Massnahmen und Entwicklung einer pulmonal selektiven Hypertonie
PD Dr. H. Olschewski, Prof. Dr. W. Seeger

tl_files/daten/Patienten/Literatur/primary_pulmon_hyper.jpg  

Das vorliegende Buch stellt systematisch und vollständig die Krankheit dar, angefangen von den Grundlagen in der Physiologie der pulmonalen Strombahn und der Pathophysiologie über die neue diagnostische Klassifikation und die diagnostischen Methoden bis hin zur differenzierten Therapie. Dabei werden auch die ökonomischen und ethischen Aspekte beim Umgang mit den Patienten und den neuen Therapieverfahren angesprochen.

Das Buch richtet sich an Spezialisten aus dem Bereich der Pneumologie und Kardiologie ebenso wie an Allgemeinärzte, Dermatologen und Rheumatologen, die bei der Behandlung von Kollagenosen häufig in Berührung mit der pulmonalen Hypertonie kommen.

     

Pulmonale Hypertonie
Schäfers, Seeger

tl_files/daten/Patienten/Literatur/pul-hypschaef.jpg  

Traditionelle Behandlungskonzepte sind durch neue pathophysiologische und molekularbiologische Erkenntnisse modifiziert worden. Mit Prostaglandinen bestehen neue und effektive medikamentöse Therapieansätze. Die Atrioseptostomie scheint ein vielversprechendes Verfahren, das möglicherweise die Prognose verbessern kann. Mit der pulmonalen Thrombendarteriektomie und den verschiedenen Formen der Lungentransplantation existieren chirurgische Therapieverfahren, mit denen symptomatische und prognostische Verbesserungen erzielt werden können.

Die vorliegende Zusammenstellung bietet eine aktuelle Übersicht über die neuen vielversprechenden Therapieverfahren.

     

Thema "High altitude Medicine"

Houston, C. S. (Ed.) (1998) Going Higher: Oxygen, Man and Mountains, The Mountaineers, Seattle (WA).

Hultgren, H. (Ed.) (1997) High Altitude Medicine, Hultgren Publication, San Francisco (CA).

Peacock, A. J. (Ed.) (1996) Pulmonary circulation, Chapman & Hall Medical, London Glasgow.

Ward, P. M., Milledge, J. S. and West, J. B. (Eds.) (1995) High altitude medicine and physiology, Chapmann & Hall Medical, London.